Spendenaufruf der Evangelischen Dekanate Büdinger Land und Vogelsberg

1000 Pakete für Kerala

Auch Seife ist in den Hilfspaketen enthalten. Foto: Reverend Biju John
Auch Seife ist in den Hilfspaketen enthalten. Foto: Reverend Biju John

21.05.2021

(Nidda/Region) - Die zweite Corona-Welle hat die Bevölkerung in der südindischen Diözese East Kerala derzeit fest im Griff. Allein in der Region Idukki, die im Norden der Diözese liegt, seien Mitte Mai 13.446 Menschen gezählt worden, die mit Covid aktuell infiziert seien. Jeder vierte Test sei positiv, so berichtet es Reverend Biju John im Auftrag von Bischof Francis in einer Mail an die Mitglieder des Partnerschaftsausschusses der evangelischen Dekanate Büdingen und Vogelsberg. Die Infektionsraten seien in kürzester Zeit enorm angestiegen. Die Verbreitung von mutierten Viren habe das staatliche Gesundheitssystem an seine Grenzen gebracht, viele Menschen könnten sich ihr Essen nicht mehr leisten! Die Corona-Pandemie hat sie in die Arbeitslosigkeit gestürzt. Etwa neun von zehn Menschen in Indien arbeiten ohne Vertrag. Sie können von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden. Staatliche Unterstützung gibt es keine, null und nichts. „Ein Tag ohne Arbeit ist ein Tag ohne Essen“, schreibt Reverend Biju John. Die Hostels, in denen viele Kinder ihre Bildung erhalten und auch ernährt werden, seien mit wenigen Ausnahmen seit dem 20. März vergangenen Jahres geschlossen. Seitdem hätten Lehrer und Hausleitungen versucht, mit den Kindern beispielsweise über Mobiltelefon in Kontakt zu bleiben.

Im Zuge der ersten Welle konnten Mitarbeiter der Diözese East Kerala bereits 1.500 Lebensmittelpakete für die Ärmsten der Armen mit der Unterstützung von Spenden aus den beiden evangelischen Dekanate Büdinger Land und Vogelsberg zusammenstellen und so das Leid lindern. Nun hat der Partnerschaftsausschuss beider Dekanate erneut Hilfe zugesagt. Mit einer Spendenkampagne soll es wiederum ermöglicht werden, mindestens 1000 Pakete im Gegenwert von je 10 Euro an bedürftige Familien auszuliefern. Reis und Öl, Hülsenfrüchte und Kichererbsen, Zucker und Gewürze sollen darin ebenso enthalten sein wie die dringend benötigte Seife.

Aufgrund der erschütternden Notlage hat sich der Synodalvorstand des Evangelischen Dekanats Büdinger Land in seiner letzten Sitzung spontan dazu entschlossen, die Hilfeleistungen der East Kerala Diocese mit einer großzügigen Spende zu unterstützen. Darüber hinaus hofft der Partnerschaftsausschuss sehr auf die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung in der Region Büdinger Land – Vogelsberg.

Unter dem Aufruf: „Curry für Kerala! – Spenden Sie ein Lebensmittelpaket!“ können ab sofort Spenden auf das folgende Konto überwiesen werden:

Evangelische Regionalverwaltung

Evangelische Bank eG

IBAN: DE 91 5206 0410 0804 1001 40

BIC: GENODEF1EK1

Verwendungszweck: „Curry für Kerala“ (bitte die Adresse für eine Spendenquittung angeben)

 

 

Spenden Sie ein Lebensmittelpaket! Mit nur 10 Euro pro Paket sind Sie dabei!

Download
Spendenaufruf 2021.png
Portable Network Grafik Format 1.2 MB
Download
Curry-für-Kerala-2021_Textfassung.docx
Microsoft Word Dokument 166.1 KB