Flötenunterricht

Die Flöte ist nicht das Anfänger-Instrument. Im Gegenteil, gerade das erste halbe Jahr mit der Blockflöte ist sehr mühsam und kann zu vielen Misserfolgen führen:
- die Finger müssen die Tonlöcher sauber schließen
- der Atemstrom muss genau kontrolliert werden (Stütze)
- der Zungenstoß muss korrekt ausgeführt werden ("dü").


Ein Grund, warum die Flöte trotzdem gerne für den Anfangsunterricht genommen wird, ist sicherlich der günstige Preis und das leichte Gewicht des Instrumentes.

Die Erfahrung lehrt aber auch, dass nach Überwinden der Durststrecke von etwa einem halben Jahr die meisten Kinder schön spielen und Freude am eigenen Musizieren haben.

Unterrichtet wird auf "Mollenhauer Prima barock doppelloch". Leihflöten können kostenlos gestellt werden.


Den Unterricht erteilen
Kathrin Louisa Hruschka (Handy 0171 541 56 24) in Schotten
und auch
Ruth Lenz (Tel 06044-966791) in Rainrod