Hirzenhain

Pfarrbüro

Merkenfritzer Weg 16

63697 Hirzenhain

Tel: 06045/ 1376

Fax: 06045-983793
- Email

Pfarrerin: Kerstin Hillgärtner

 

Ev. Gemeindebüro

Karl-Birx-Straße 6A

63697 Hirzenhain

Tel.: 06045-983701 / Fax: 06045-983702

 

Sekretärin:  Angela Schmied

 

Verwaltungszeiten: Öffnungszeiten sind montags von 16.00 – 18.00 Uhr und donnerstags von 9.00- 12.00 Uhr

Besichtigungsmöglichkeit der Kirche: 

von Mai bis September sonntags von 14:00 bis 16 Uhr oder nach Terminvereinbarung über das Gemeindebüro

 


Herzliche Einladung

Download
181124 Plakat Konzert Kantorei Friedberg
Adobe Acrobat Dokument 577.9 KB

 

(Hirzenhain/us) - Am Samstag, den 24. November findet um 19 Uhr in der Ev. Kirche Hirzenhain ein Geistliches Konzert mit der Dekanatskantorei Friedberg unter der Leitung von Kantor Ulrich Seeger statt. Das Programm vereint liturgische Kirchenmusik für Chor und Orgel der großen drei Komponisten der französischen Orgelromantik César Franck, Charles-Marie Widor und Louis Vierne. Den Orgelpart wird Thomas Wilhelm aus Bad Vilbel gestalten.

 

Nach der Eröffnung des Konzerts mit zwei Psalmvertonungen von César Franck werden zwei selten aufgeführte Messvertonungen erklingen. Die „Messe à deux chœurs et deux orgues“ in Fis-Moll war vornehmlich für den Gebrauch in der Kirche Saint-Sulpice in Paris bestimmt, an der Charles-Marie Widor 64 Jahre als Titular-Organist wirkte: „Sie hat die Strenge von Bach und Händel, verbunden mit der einnehmenden Mendelssohnschen Anmut und ist durch den katholischen Geist beflügelt. Das Agnus Dei ist eine der feinsten und inspiriertesten Schöpfungen Widors“ (zeitgenössischer Kritiker).

 

Die „Messe solennelle“ in Cis-Moll für gemischten Chor und zwei Orgeln von Louis Vierne entstand 1899. Bei der Uraufführung in St. Sulpice im Dezember 1901 spielte Widor die Hauptorgel und Vierne selbst die Chororgel. Das Werk gehört zu den Höhepunkten spätromantischer Orgelmessen. Sind die feierlichen Teile des Kyrie und das triumphierende Gloria und Sanctus noch traditionell romantisch komponiert, so schlagen die geheimnisvollen Harmonien des Benedictus einen völlig neuen Ton in der französischen Kirchenmusik an.

 

Thomas Wilhelm studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main Kirchenmusik und Orgel. Am dortigen Institut für Historische Interpretationspraxis absolvierte er ein Aufbaustudium mit Hauptfach Cembalo. Die Orgelstudien bei Martin Sander setzte er in Heidelberg fort und schloss sie mit dem Konzertexamen ab. Seine Ausbildung wurde ergänzt durch Meisterkurse bei Harald Vogel, Ludger Lohmann, Jesper Christensen, Bob van Asperen und anderen. Thomas Wilhelm ist Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Kirchenmusiker an der St. Nikolaus-Kirche in Bad Vilbel.

 

( in Hirzenhain ) Eintritt frei – Kollekte erbeten

 

Das Konzert findet außerdem am Sonntag, den 25. November um 17 Uhr in der Ev. Stadtkirche Friedberg Benefizkonzert als für die Stadtkirchenorgel statt.

(in Friedberg)

 

Benefizkonzert für die Stadtkirchenorgel

 

Eintritt: 14 € (ermäßigt 12 €), Familienkarte: 30 € 

 

(ab 16.30 Uhr an der Abendkasse)

Foto: U. Seeger
Foto: U. Seeger