Nidda

 

Pfarramt I

Pfarrerin: Heike Schalaster

Auf dem Graben 35

Tel: 06043 2777

- Email

 

Pfarramt II (Johannes-Pistorius-Bezirk)

Pfarrerin: Hanne Allmansberger

Auf dem Graben 39

63667 Nidda

Tel: 06043/2523

 

Pfarramt zuständig für Unter-Schmitten

Pfarrer: Reiner Isheim

Beundestraße 32
63667 Nidda
Tel. 06043/ 985515
r.isheim@t-online.de

 

 

Evangelisches Gemeindebüro

Auf dem Graben 35

63667 Nidda

Tel: 06043/ 2397

Fax:06043/ 405201
- Email

 

Sekretärinnen: Frau Kälbel und Frau Reinhardt

 

Öffnungszeiten des Gemeindebüros:

Die., Mi., Do. 10°° bis 12.°° Uhr

- Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Nidda

Besichtigungsmöglichkeit der Kirche: 

täglich zwischen 10:00 und 17:00 Uhr


Samstag, 10.11.2018, 18 Uhr Katholische Kirche Nidda

Jospeh Haydn – Die Schöpfung

Mit Staunen sieht das Wunderwerk der (Himmels-)Bürger frohe Schar“: Worte, die im Text zu Joseph Haydns „Die Schöpfung“ dem Sechstagewerk Gottes gelten, so könnte man auch über die wunderschöne Ev. Saalkirche Nidda berichten. Sie ist eine der ältesten lutherischen Predigtkirche in Hessen und feiert in diesem Jahr ihren 400. Geburtstag. Zu diesem Anlaß wird die Kantorei die Schöpfung von Haydn aufführen.

 

„Die Schöpfung“, Oratorium in drei Teilen für Sopran, Tenor, Bass, Chor und Orchester von Joseph Haydn. Es wurde vollendet im Jahre 1798 und uraufgeführt in Wien, zuerst im privaten Kreis im Palais des Fürsten Schwarzenberg am 29. April 1798.

 

Seit ihrer Entstehung gehört Joseph Haydns „Die Schöpfung“ zu den beliebtesten Oratorien in ganz Europa. Offensichtlich fasziniert ihre Musik mit ihrer sich so überzeugend ergänzenden Anmut und Erhabenheit.

 

Die Chöre bilden die tragenden Säulen, die Solisten führen bestens nachvollziehbar durch das Geschehen, das Orchester ist in Bezug auf Besetzung und Dynamik höchst differenziert eingesetzt.

 

Es musizieren Karola Pavone (Sopran), Stephan Boving (Tenor), Joachim Höchbauer (Bass), die Regionalkantorei Nidda, die Kammerphilharmonie Bad Nauheim unter der Leitung von Katrin Anja Krauße.

 

Eintritt: VVK 18 € (erm.15€), AK 20 € (erm. 18€)


Impressionen vom Orgelneubau