Öffentlichkeitsarbeit ist mehr als nur einen Artikel für die Zeitung zu schreiben 

Foto: Gert Holle
Foto: Gert Holle

 

Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein regional verankerter und vernetzter Arbeitsbereich, der nach dem Selbstverständnis systematischer Kommunikation arbeitet. Die Erarbeitung und Abstimmung der Ziele und Themen geschieht in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Dekanatsleitung sowie mit den Fachbereichen und Profilstelleninhabern.

 

Gert Holle: "Öffentlichkeitsarbeit könnte das Instrument sein, das am meisten dem Sendungsauftrag der Kirche entspricht: Eine Dienstleistung am Nächsten im eigenen, christlichen Interesse."

 

  • Öffentlichkeitsarbeit zeigt mithilfe einer breit gefächerten Medienpräsenz, dass Kirche lebendiger ist als Außenstehende oft denken.
  • Sie versucht Themen zu setzen, bezieht Stellung und redet zeitgemäß über „Gott und die Welt“.
  • Sie macht deutlich, was die evangelische Kirche regional bewirkt und wofür sie im Evangelischen Dekanat Büdinger Land steht.
  • Sie ist sensibel, wenn es um Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung geht.
  • Sie unterstützt die Kirchengemeinden bei ihrem Kommunikationsauftrag und hilft „Schätze“ zu heben, die oft unbeachtet bleiben.
  • Sie stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in der evangelischen Kirche.
  • Sie arbeitet mit den Fachbereichen im Dekanat zusammen und hilft zu sagen und  zu zeigen, was wir in der Kirche zu bieten haben.
  • Sie ist vernetzt mit der gesamtkirchlichen Öffentlichkeitsarbeit.

Hoffnung und Wunsch ist, dass sich das Profil der evangelischen Kirche in der Region des EVANGELISCHEN DEKANATES BÜDINGER LAND durch die Möglichkeiten eines ansprechenden Öffentlichkeitsauftritts noch deutlicher zeigen wird als bisher. 

 

Ganz praktisch heißt das für das Referat Öffentlichkeitsarbeit im Dekanat:

  • Es steuert die Kommunikation und pflegt die Medienkontakte. 
  • Es unterstützt Gemeinden bei publikumswirksamen Aktionen.
  • Es stellt Gemeinden Materialien für Gemeindebriefe und Homepages bereit.
  • Es bietet Beratungen und Seminare für Haupt- und Ehrenamtliche in Medienarbeit an.
  • Es hilft Kirchengemeinden bei der Planung von Internetauftritten.
  • Es berät die Dekanatsleitung und Kolleginnen / Kollegen bei Ihrer Arbeit auf Dekanatsebene.
  • Es informiert die regionalen Medien.
  • Es koordiniert die viel beachtete Rubrik "Gedanken zum Sonntag" im Kreis-Anzeiger.
  • Es aktualisiert den Internetauftritt des Dekanats.
  • Es berät bei der Gestaltung von Druckerzeugnissen des Dekanats und gemeindeübergreifender Projekte.
  • Es begleitet und organisiert Ausstellungen.
  • Es ist Ansprechpartner in Krisenfällen.

 

 


Gert Holle. Foto: G. Holle
Gert Holle. Foto: G. Holle

Gert Holle - Leiter des Referats Öffentlichkeitsarbeit

Foto: Antje Armstroff
Foto: Antje Armstroff

In aller Kürze:

  • Theologe und PR-Berater (DAPR)
  • Seit August 2004: Inhaber der Fachstelle Öffentlichkeitsarbeit 
  • Stellenanteil: 100% 
  • Sitz: Haus der Kirche und Diakonie in Nidda, Bahnhofstraße 26 
  • Telefon:  06043-802615 - zeitweilig auch im Home-Office unter 06043-5839291 erreichbar
  • Fax: 06043-802626 
  • Email: gert.holle@ekhn.de und gertholle@dekanat-buedinger-land.de 

 

Aufgabenbereiche:

  • Beratung und Unterstützung der Dekanatsleitung, von Gemeinden und Sonderstellen
  • Ansprechpartner für die Presse 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Kontakte zu Presse, zu kirchlichen und anderen öffentlichen Gremien
  • fachliche Begleitung von Gemeindebriefen, Events, Internetauftritten
  • Darstellung der kirchlichen Arbeit in den Medien 

 


 

Relaxation in the morning

 

The sun comes up and I just sit there.

I don't know yet exactly what this day may bring.

I don’t care either.

Only the here and now is important, the moment

I live and drink a cup of my favorite tea.

 

Relaxation in the morning,

I feel free.

I breathe the air of lightness.

Deeper, ever deeper.

I feel free,

Relaxation in the morning.

I feel free.

 

I'm humming a little tune I heard yesterday.

I'm reading some messages on my new cell phone.

I don’t care about these either.

See the world in bright colors, orange and yellow,

live and drink a second cup of my favorite tea.

 

Relaxation in the morning,

I feel free.

I breathe the air of lightness.

Deeper, ever deeper.

I feel free,

Relaxation in the morning.

I feel free.

 

Nothing happens and that's really good.

I listen to the sounds of a magical garden. These make me so happy.

An empty space where anything is possible.

I live and drink a last cup of my favorite tea.

 

Relaxation in the morning,

I feel free.

I breathe the air of lightness.

Deeper, ever deeper.

I feel free,

Relaxation in the morning.

I feel free.

 

(Lyrics & Music by Gert H. Holle / Nidda-Ulfa 21.07.2022 / Video supported by canva.com)


Kannst ein Lied sein oder eine Melodie ... - Von Gert Holle / Manfred Günther

 

1.) Kannst ein Ton sein oder eine Melodie,

kannst ein Lied sein oder eine Symphonie,

kannst ein Stein sein und ein Haus, nur ein Ziegel oder Dach,

kannst ein Tropfen sein, ein Rinnsal oder Bach.

Kannst der Hinweis sein, der andre weiterführt,

kannst die Zuflucht sein, wenn einer Ängste spürt,

eine Hand, ein Weg, ein Licht, das warm und hell im Dunkel scheint,

eine Rast, ein Halt, ein Trost, wenn einer weint.

 

Kannst das alles sein auf Erden, denn Gott ist den Menschen nah;

will dein Blühen, Wachsen, Werden, ist im Segen für dich da!

 

2.) Darfst ein Gast sein, nicht ein Fremder vor dem Tor,

darfst ein Wandrer sein, der nie den Pfad verlor,

darfst ein Wort sein, ein Gedicht, nur ein lärmender Gesang,

darfst ein Flüstern sein, nur Geste oder Klang.

Darfst die Hilfe sein, wenn Rat und Beistand fehlt

und Ermutigung, wenn Hoffnung dich beseelt,

ein Begleiter durch die Zeit, in der dein Nächster einsam ist,

treuer Freund, der seine Freunde nicht vergisst.

 

Darfst das alles sein auf Erden, denn Gott ist den Menschen nah;

will dein Blühen, Wachsen, Werden, ist im Segen für dich da!

 

3.) Sollst ein Mensch sein, der den Menschen Bruder wird,

sollst das Gute sehn und glauben unbeirrt.

Sollst nicht zweifeln, dass dein Leben wichtig ist und etwas schafft,

sollst vertrauen: Gott versieht mit seiner Kraft.

Sollst die Gabe teilen, die er dir geschenkt,

und es immer wissen, dass er an dich denkt.

Bist in Gottes guter Hand und keinen Augenblick allein,

er wird hier und einmal ewig bei dir sein.

 

Sollst geborgen sein auf Erden, denn Gott ist den Menschen nah;

will dein Blühen, Wachsen, Werden, ist im Segen für dich da!

Bist in Gottes guter Hand und keinen Augenblick allein,

er wird hier und einmal ewig bei dir sein.

 

(Text: Manfred Günther / Musik: Gert Holle / Mai 2006)



Er wird stets dein Begleiter sein

An manchen Tagen fühlst Du Dich zerstört,

manchmal bist du ganz allein.

Manchmal scheint es aussichtslos, es gibt keinen Weg nach vorn.

Dass Du hier bist war kein Glück. Du kannst sicher sein,

Gottes Gnade wird Dir stets zuteil.

 

Uhhhhh, nimm dein Herz und vertraue auf den Herrn.

Uhhhh, nimm dein Herz und vertraue auf den Herrn.

 

Die Welle muss nicht sterben, um Wasser im Meer zu sein.

Du musst dich nicht ändern, um du selbst zu sein.

Entdecke deine Kraft, höre in dich hinein.

Er wird immer bei Dir sein.

 

Uhhhhh, nimm dein Herz und vertraue auf den Herrn.

Uhhhh, nimm dein Herz und vertraue auf den Herrn.

 

Wenn du dich nur traust, hält er Dich in seinem Arm.

Breite deine Flügel aus und flieg. Du kannst Dir sicher sein:

Der Heilige Geist weht Tag und Nacht.

Er wird stets Dein Begleiter sein.

 

Uhhhhh, nimm dein Herz

Und vertraue auf den Herrn.

Uhhhh, nimm dein Herz,

und vertraue auf den Herrn.

 

(Worte & Musik von Gert Holle – Ulfa 25.01.2022)

**********

He will always be with you

 

Some days you are devastated,

some days you are alone.

Sometimes it seems hopeless,

there is no progress.

It wasn’t luck that got you far. You can believe,

you live surely in God’s grace.

 

Uhhhhh, take your heart and trust in the Lord.

Uhhhh, take your heart and trust in the Lord.

 

The wave does not have to die t

o be water in the sea.

You do not have to change

to be yourself.

Discover your strength, listen in yourself.

He will always be on your side.

 

Uhhhhh, take your heart and trust in the Lord.

Uhhhh, take your heart and trust in the Lord.

 

If you only dare

he will carry you along.

Spread your wings and fly around.

You can be sure:

The Holy Spirit blows Day and Night.

He will always be with you.

 

Uhhhhh, take your heart

And trust in the Lord.

Uhhhh, take your heart,

and trust in the Lord.

 

(Words & Music by Gert Holle – Ulfa 25.01.2022)


Das Lied, das ich nie schrieb

 

Du bist nicht geschrieben,

weil es Dich niemals gibt.

Du bist mir geblieben,

auf der Suche nach mir selbst.

So viele Worte habe ich nie gesagt,

es gab keinen Sinn.

Ende und Anfang und ich mittendrin.

Ende und Anfang und ich mittendrin.

 

Du hast nie geklungen,

die Saiten blieben einfach stumm.

Ich habe‘ Dich nie gesungen,

Dich einfach nicht gefunden,

weil Du das Beste bist,

ganz tief in mir drin.

Weil Du das Beste bist,

ganz tief in mir drin.

 

Refrain:

Ein Wort, eine Zeile

wandern in meiner Seele –

sprechen von Liebe,

Zufriedenheit und Glück.

Kreisen im Frühling meines Lebens.

Wandern tief im Schnee.

Danach sind sie verloren,

irgendwann neu geboren.

Du bist das Lied, das ich nie singe

Und dennoch begleitest Du mich.

 

 

Du bist ein Gedanke,

tanzt in meiner Fantasie.

Du bist nicht zu greifen –

Akkorde in Moll und in Dur –

Auf den Spuren des Lebens

Hab‘ ich Euch niemals gespielt.

Auftakt und Schlusstakt

und ich mittendrin.

 

Refrain:

Ein Wort, eine Zeile

wandern in meiner Seele –

sprechen von Liebe,

Zufriedenheit und Glück.

Kreisen im Frühling meines Lebens.

Wandern tief im Schnee.

Danach sind sie verloren,

irgendwann neu geboren.

Du bist das Lied, das ich nie singe

Und dennoch begleitest Du mich.

Und dennoch begleitest Du mich

 

 

Worte und Musik von Gert Holle – Nidda-Ulfa 13. Mai 2022