Taufe - eine Verbindung, die trägt

Allen Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind evangelisch taufen zu lassen, gratuliert die hessen-nassauische Landeskirche ganz herzlich. Alle Mädchen und Jungen sowie Erwachsene sind herzlich eingeladen, die Taufe zu empfangen.

 

Mit der heiligen Taufe wird der Mensch Christ und Mitglied der Kirche. Die Taufe ist das sichtbare Zeichen dafür, dass Gott diesen Menschen angenommen hat. Die Taufe ist ein Sakrament und fast alle christlichen Kirchen erkennen es gegenseitig an. Deshalb kann jeder Mensch nur einmal im Leben getauft werden, auch wenn er beispielsweise die Konfession wechselt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Taufe ist der Beginn eines christlichen Lebensweges:

  • Die Taufe bedeutet die Aufnahme in die christliche Kirche und in die Gemeinde vor Ort.
  • Die Täuflinge werden von der Kirchengemeinde, in der sie wohnen, zu altersgemäßen Veranstaltungen eingeladen.
  • In der Schule ist das Kind von vornherein zum evangelischen Religionsunterricht angemeldet.
  • Etwa im siebten Schuljahr wird das Kind von der Gemeinde zur Teilnahme am Konfirmationsunterricht eingeladen.

 

Als Kirchenmitglied hat das Kind später einmal bestimmte Rechte:

  • Es kann nach der Konfirmation selbst Taufpatin oder Taufpate werden.
  • Konfirmierte Kirchenmitglieder haben das Recht auf eine lebenslange Begleitung durch die Kirche, etwa wenn sie später kirchlich heiraten möchten.
  • Auch können sie sich ehrenamtlich engagieren und in einer Kirchengemeinde Verantwortung übernehmen. 
  • Weitere Informationen zur Taufe finden Sie in der Broschüre "Die Taufe: Eine Verbindung, die trägt, die hier zum Download zur Verfügung steht.
  • Informationen zur Erwachsenentaufe finden Sie hier.
  • Antworten auf die Frage: "Ist das Patenamt das Richtige für mich?"

 

Download:

Tauffeste feiern - Entscheidungs und Gestaltungshilfen 

 


Download
Taufbegehren von Asylsuchenden
taufbegehren_von_asylsuchenden_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 321.0 KB

u.a.: mögliche Bausteine für die Taufunterweisung